panel 2

Veröffentlichungen

Über die multifunktionelle Meldung übermitteln Arbeitgeber jedes Quartal bestimmte Informationen, mittels deren das LSS Statistiken erstellen und der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen kann. Bestimmte Statistiken werden in regelmäßigen Abständen in Form ständiger Publikationen (Broschüren) veröffentlicht.

Aufteilung der Arbeitsplätze je nach dem Beschäftigungsort

Letzte Überarbeitung : 28 März 2019

In dieser Broschüre finden Sie Informationen über die der sozialen Sicherheit unterliegenden Arbeitnehmer, aufgeteilt je nach dem Beschäftigungsort, die sogenannten dezentralisierten Statistiken (Arbeitsplätze).

Zusätzliche Daten stehen in der Rubrik "Online-Statistiken" zur Verfügung.


  • Häufigkeit: Seit dem Jahre 2005 wird die Broschüre halbjährlich veröffentlicht (am 30. Juni und am 31. Dezember). Bis 2002 wurden die Broschüren nur einmal pro Jahr (am 30. Juni) veröffentlicht. Die Jahre 2003 und 2004 sind Übergangsjahre, im Laufe deren die Veröffentlichung am 31. Dezember stattfand (für das Jahr 2003 wurden ebenfalls Schätzungen für die Lage zum 30. Juni vorgenommen).
  • Erste Veröffentlichung: Die erste Veröffentlichung bezieht sich auf das Jahr 1970.

Die Broschüren sind nicht in deutscher Sprache verfügbar, wir entschuldigen uns dafür. Öffnen Sie bitte die niederländische oder französische Version dieser Seite (links oben)

Über die dezentralisierten Statistiken zu den Arbeitsplätzen

Mit diesen Statistiken kann die Anzahl der Arbeitsplätze (und die lokalen Niederlassungseinheiten von Arbeitnehmern) einer bestimmten Region, Provinz oder eines bestimmten Bezirks ermittelt werden. Sie werden auf Grund der Niederlassungseinheiten der Unternehmen, wo die Arbeitnehmer beschäftigt sind, erstellt.

Die Angaben über die beim ASRSV (ex-LSSPLV) gemeldeten Arbeitnehmer wurden hierin aufgenommen.

Hinweis: Daten auf dem Niveau der Gemeinde sind auf Antrag bei der Direktion der Statistik erhältlich.

Sie sollen beachten, dass diese Statistiken, da sie auf den Niederlassungseinheiten und deren Größe basiert sind, auf keinen Fall zulassen, Schlussfolgerungen über die Entwicklung der eigentlichen Unternehmen und im Besonderen der kleinen und mittleren Unternehmen zu ziehen. DieOnline-Statistiken erhalten Statistiken über kleine und mittleren Unternehmen

Die Klassifikationskriterien

Die Daten werden wie folgt aufgeteilt:

  • Merkmale der Niederlassungseinheit: wirtschaftliche Aktivität (NACE-BEL), Größe, Sektor (Privatsektor und öffentlicher Sektor), Verwaltungsbezirk;
  • die Arbeitnehmermerkmale: Geschlecht, Status (Arbeiter, Angestellter, Beamter) 

Bemerkungen zur Methodik

  • Bis 2003 wurden die Daten pro „Einrichtung“ abgefragt: alle Arbeitnehmer wurden nach Gemeinden (und gegebenenfalls Aktivität) der Beschäftigung erfasst.
  • Bei der Aufarbeitung der Daten für den 31. Dezember 2004 wurden zum ersten Mal Niederlassungseinheiten gemäß der Definition in der Zentralen Unternehmensdatenb ank (ZUD/BCE) verwendet. Dieser Begriff der Niederlassungseinheiten entspricht dem der lokalen Einheiten und ermöglicht eine wesentlich genauere Wiedergabe der wirtschaftlichen Realität.
  • Sowohl durch Änderungen der Rechtsform als auch durch die Anpassung der Einteilung privater/öffentlicher Sektor wurden einige ÖSHZ-Krankenhäuser ab 2004 als einige Universitätskrankenhäuser in den Privatsektor übernommen. Deshalb wurden auch einige Beamten (dem Universitätskrankenhaus angeschlossene Medizinprofessoren) in den Privatsektor übernommen. 

Zusätzliche Angaben

Die folgenden Basisdaten sind als Access-Datei und offline OLAP-Kubus verfügbar (Pivot-Tabelle in Excel, nur in niederländischer oder französischer Sprache, öffnen Sie dafür bitte die niederländische oder französische Version dieser Seite - links oben):

„Arbeitnehmer, die in der sozialen Sicherheit nach Ort und Tätigkeit der Niederlassungseinheit (LSS und ASRSV, ex-LSSPLV) aufgenommen wurden.“

^ Back to Top