panel 2

Nachrichtenarchiv

Das LSS koppelt den Jahresbericht an einen Twitter-Account 2012-06-12

Das LSS (Landesamt für Soziale Sicherheit) hat seinen Jahresbericht über das Jahr 2011 online veröffentlicht. Das LSS hat diese Gelegenheit auch benutzt, um einen eigenen Twitter-Account zu lancieren.

Ausschließlich online

Gerade wie im vorigen Jahr steht der Jahresbericht des LSS nur online zur Verfügung. Diese Entscheidung passt zum Bestreben des Landesamts, sämtliche Administration soweit wie möglich zu digitalisieren.

Im Bericht 2011 wurde große Sorgfalt auf die Benutzerfreundlichkeit verwendet. Dank der intuitiven Struktur und Navigation ist der Inhalt schnell und leicht zurückzufinden.

Hashtag

Zugleich hat das LSS einen eigenen Twitter-Account lanciert. Mittels Twitter wird das LSS die am meisten auffallenden Fakten des Berichts in die Welt schicken. Welche waren die Einkünfte des LSS im Jahre 2011? Wie entwickeln sich die wichtigsten sozialwirtschaftlichen Indikatoren, wie z.B. die Beschäftigung und die Lohnmasse? All diese Entwicklungen können mittels des Twitter-Accounts des LSS – unter dem Hashtag #ONSS2011 oder #RSZ2011 – verfolgt werden.

Das LSS wird selbstverständlich seinen Twitter-Account auch weiterhin, unabhängig vom Jahresbericht, aktiv zu Kommunikationszwecken benutzen.

Das LSS und die sozialen Medien

Für das LSS ist dieser Twitter-Account nicht seine erste Erfahrung im Bereich der sozialen Medien. Im Rahmen des Projekts Student@work arbeitet das Landesamt bereits seit Ende des Jahres 2011 intensiv mit sowohl Facebook als auch Twitter. Die Facebook-Seite von Student@work hat inzwischen mehr als 25.000 Fans erworben. Diese Zahl bildet den Nachweis dafür, dass das LSS besser als viele bekannte Handelsmarken ankommt.

Aus diesen Erfahrungen hat das LSS gelernt, dass Facebook und Twitter interessante neue Kanäle zur Kommunikation mit ‘Stakeholders’ sind. Anders als bei traditionellen Kommunikationsformen erteilen soziale Medien ebenfalls die Möglichkeit, mit Stakeholders einen Dialog zu führen.

URLs und Accounts

^ Back to Top